Tagebuch 2014

 

3. Februar 2014

Heute ist ein doofer Tag. Kein langer Spaziergang...

Frauchen war den ganzen Vormittag weg... eigentlich wollte sie ja nur kurz zum Zahnarzt zur Dentalhygiene...
Was auch immer das sein mag...
Dann kommt sie nach 4 Stunden zurück mit dicker Backe und steht ein wenig neben sich, wenn ich das mal so sagen das...
Schlurft durch's Haus und nuschelt was von wegen "Wurzelbehandlung".
Ich verstehe nur Bahnhof. Hä?

Wurzel war doch hier bei mir? Ausnahmsweise ist sie wirklich nicht schuld, ich habe den ganzen Morgen auf sie aufgepasst. Sie hat keinen Blödsinn gemacht und niemanden schlecht behandelt...
Wo ist der Zusammenhang mit Frauchens Unpässlichkeit?

Wurzel hat null Ahnung und auch Muckla ist mir keine grosse Hilfe. Findus hält sich eh aus allem raus. Nun, ich werde mich zu Frauchen aufs Sofa legen. Das hilft immer. Bei allem.

9. Februar 2014

Sonntagsruhe sieht so aus:

So muss das sein. Derzeit aber nicht möglich... weil:

Weiber!
Ambra ist bei uns in den Ferien und Wurzel findet das natürlich super. Die beiden haben Spass und spielen und schmusen. Ich will aber meine Ruhe! Aber das ist beiden Wurst...

Ich finde es unmöglich.

Gut, sie müssen ja ein wenig nachholen, wir waren heute zum Brunch in einem Restaurant, mit Freunden und wir drei Hunde durften mit.
Als wir nach über drei Stunden das Lokal verliessen, waren die Leute am Nebentisch ganz erstaunt: Wie? Sie haben einen Hund dabei? war die Frage, als ich unter dem Tisch hervor kam. "Nein! drei!" war die Antwort von Frauchen, als Ambra und Wurzel dann auch vorbei marschierten... ;-) so sollte es doch sein...

Sollen sie halt noch ein wenig toben, in Gottes Namen.

Aber nachher ist wieder Ruhe im Karton! Bitteschön!

 

zurück / weiter