Tagebuch 2010



6. Juni 2010

 


Zu heiss zum viel schreiben...uff... die ganze Woche 11°, und dann zack-peng:
26°...ich hoffe auf normales Wetter... so geht das nicht...

Das ist sogar für einen "Komfort-Länder" zuviel des Guten...
"Komfort-Länder"? Ja, so wurde ich genannt diese Woche...
Der Name meiner Rasse ist ja auch nicht leicht zu merken für
Nicht-Hunde-Leute (es soll ja solche geben...)
Aber "Komfort-Länder" finde ich sehr passend...Ich sorge für solchigen...


16. Juni 2010

Man kommt nicht zum Schreiben hier.. .furchtbar...zuviel los...
Am Freitag wurde ich eingepackt, rausgerissen aus meiner ländlichen Idylle, los gings an den Badischen Bahnhof in Basel, wieso steht Stadttraining an? Das kann ich ja eigentlich... was soll ich denn hier? Da fährt so ein Riesending vor, und wer steigt aus? Meine Sybille! Wie wunderbar, konnte mich kaum halten. Und ihr Koffer riecht so gut nach Mama und nach Maggie und nach Grace und Sucre... habe genau geschaut, war aber keine drin... schon gar keine Una... schluchz...
Nun, wir haben die Zeit zusammen trotzdem genossen, habe ihr gezeigt, wie ähnlich ich doch meiner Mama bin... kann genauso gut "dumm schaun" wie sie...
Am Sonntag war's auch hart... der kleine Zwerg feiert Geburtstag, 11 Stunden Dauerbesuch, Dauerfreude bei mir, ich immer mitten drin...

Dauerfreude - ausser, was die Verpflegung angeht... die lässt doch sehr zu wünschen übrig...Würste für alle.

keine Bratwürste für den Kromfohrländer

Ausser für mich armes Würstchen...Das Leben ist hart...

aber ich kann jetzt nicht mehr den Würsten hinterher trauern, muss Daumen drücken!

und jawoll! hat sich gelohnt!
WIR! schlagen die Spanier mit 1:0!!! Sagenhaft!
und die ersten Gratulationen gehen nach dem Schlusspfiff auch schon ein! ;-) Danke Papa!

...zurück / weiter