Holderheide-Besuch im Mai 2010

 

12. Mai 2010

Auto voll, Haus leer, ich in der Box, wo geht's wohl hin? Als ich nach gefühlten 34 Stunden aus dem Auto springe, fasse ich's kaum: Stanglbräu! Bayern! Heimat! Aber: wo sind die anderen? kein Treffen? ich alleine? was soll denn das? wo sind die anderen Hunde?

13. Mai 2010

Wieder ins Auto, hoffentlich nicht so lange dieses Mal...als die Heckklappe aufgeht, schau ich in Mamas Augen, ich bin hin und weg! Holderheide! Katla und Maggie begrüssen mich und wir hättens grad so gemütlich gehabt, wenn nicht so ein kleiner rotbrauner Kobold um uns rumgewuselt wäre... wer ist die denn? kenne ich noch gar nicht! Ich wollte mich erst mal in Ruhe umsehen, denn es riecht so so komisch, nach Zwergen... und tatsächlich, da waren welche! 5 Stück! Mir suspekt ehrlich gesagt, wegen denen hatte auch Maggie kaum Zeit für mich...aber kurz darauf wieder Aufregung; Moni mit Mandy und Schwesterherz Tara, mein Herz hüpft! und meine Halbschwester Quaste hätte ich auch gerne noch näher bespielt, aber die musste schon wieder los, reichte nur noch für ein Familienbild...


von links: Quaste, Mama Katla, ich und Tara, 3 Katlakinder!

tja und dann gings rund! Claudia kam, aber ohne Timon! gemein! richtig fies! Meine schlechte Laune vergass ich aber schnell, denn ich musste mich vor Epos retten, der wollte mich beschnüffeln und das war mir gar nicht recht...Frauchen hat geschimpft mit mir und das geht ja gar nicht...war total irritiert. Bassetti war auch keine Hilfe, so habe ich mich zu Mama gelegt, da fühlte ich mich sicher.

Maggie hatte null Zeit für mich, reichte grad für ein Photo...

dann hatte sie zu tun...

 

weiter